25.03.2021 | Markterkundungsreise nach Schweden vom 31. August bis 2. September 2021

Die Deutsch-Schwedische Handelskammer (AHK Schweden) führt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Geschäftsanbahnungsreise nach Schweden durch.

Angesprochen werden kleine und mittlere deutsche Unternehmen im Bereich der Kreativwirtschaft, insbesondere Galerien und Kunsthändlern mit Fokus auf zeitgenössischer Kunst.
Ziel der Reise ist es, deutsche Unternehmen beim Markteintritt in Schweden zu unterstützen, Kontakte zu potenziellen Kooperationspartnern aus der schwedischen Kunst- und Kreativwirtschaft zu knüpfen sowie Netzwerke aufzubauen.

Das Rückgrat des schwedischen Kunsthandels bilden kleine Galerien und Kunsthändler. 2019 gab es etwa 750 Galerien in Schweden, wobei Stockholm, Göteborg und Malmö die Ballungszentren bilden. Der Umsatz der Galerien ist in den letzten Jahren gestiegen und gründet sich auf einem stabilen und nachhaltigen Interesse an Kunst.
Der junge, nach Internationalisierung strebende und sich im Umbruch befindende schwedische Kunstmarkt bietet gute Geschäftschancen für Künstler, Galeristen, Händler und Consultants, insbesondere im Hinblick auf neue, digitale Geschäftsmodelle, die Entwicklung neuer Ausstellungskonzepte und internationaler Kooperationen.

Die Geschäftsanbahnungsreise führt in die Hauptstadt Schwedens, nach Stockholm. Durch eine Kombination aus Vorträgen und Galerie- bzw. Museumsbesuchen bekommen die Teilnehmer einen Überblick über die Marktstruktur, die aktuelle Situation sowie Trends und Entwicklungen im Bereich der Kreativwirtschaft in Schweden. Zudem arrangiert die Deutsch-Schwedische Handelskammer für jedes teilnehmende Unternehmen individuelle B2B-Gespräche. Ergänzende Networking-Module bieten Gelegenheit zum informellen Erfahrungsaustausch und vertiefenden Kontakt.


Am 27. April 2021 findet von 13.00 – 14.00 Uhr ein Webinar zur Reise statt

Das Webinar ist zur Vorbereitung und als Entscheidungshilfe gedacht. Es bietet Informationen zur Markterkundungsreise und gibt eine Einführung zum schwedischen Markt. Sie können dort Ihre Fragen stellen und Anregungen geben. 

Programm 

13:00   Willkommen. Katrin Kraus, Projektleiterin Deutsch-Schwedische Handelskammer (deutsch)

13:05   Grußwort GTAI Repräsentant Schweden. Michal Wozniak (deutsch)

13:10   Grusswort GTAI Geschäftsstelle Markterschließung. Andrea König, Vorstellung Markterschließungsprogram (deutsch)

13:15   Kreativwirtschaft in Schweden. Kurzer Markteinblick durch Johanna Malm, Svenska Galleriförbundet, zur schwedischen Kreativwirtschaft (englisch)

13:30   Highlights der Geschäftsanbahnungsreise. Erste Informationen zum möglichen Programm (individuelle Matchmakings, Besuche von Institutionen etc.). Katrin Kraus, Projektleiterin Deutsch-Schwedische Handelskammer (deutsch)

13:35   Erfahrungen mit dem Markterschliessungsprogram des BMWi – Singapur 2018 und Finnland 2019. Kristian Jarmuschek, Vorsitzender des BVDG

13:40   Insights zum Markteintritt in Schweden. Ninni Löwgren, Deutsch-Schwedische Handelskammer (deutsch)

13:45   Diskussion, Q&A

14:00   Ende

Anmeldung zum Webinar unter
https://www.handelskammer.se/de/events/webinar-geschaeftsanbahnungsreise...

 

Anmeldeschluss für die Reise ist der 21. Mai 2021
Anmeldung unter: https://www.handelskammer.se/de/events/geschaeftsanbahnung-kreativwirtsc...

Die Teilnehmerzahl der Reise ist auf max. 12 Personen begrenzt.


Weitere Informationen zur Reise

Infoletter der AHK Schweden: https://www.handelskammer.se/sites/default/files/infoletter_kreativwirts...

Landingpage GTAI: https://www.gtai.de/gtai-de/trade/service/geschaeftsanbahnung-schweden--...
[GTAI - Germany Trade & Invest = Gesellschaft der BRD für Außenwirtschaft und Standortmarketing]

Leistungen für teilnehmende Unternehmen

  • • Bereitstellung einer detaillierten Zielmarktanalyse mit Profilen der Marktakteure und potenziellen Partner im Vorfeld der Reise
  • • Marktinformation, Galerien- und Museumsbesuche vor Ort
  • • Direkte Kontakte zur schwedischen Kunst- und Kreativwirtschaft und zu potenziellen Geschäfts- und Kooperationspartnern (individuelle Termine)

Kosten:

  • • Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens:
         - 500 EUR (netto) – weniger als 2 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern

         - 750EUR (netto) – weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern
  • • Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten

Für Fragen dazu steht Ihnen die Deutsch-Schwedische Handelskammer gern zur Verfügung:
Katrin Kraus - Market Entry & Business Development
E-Mail: katrin.kraus@handelskammer.se
Telefon: +46 8 665 18 75

Stockholm_Photo_by_Axel-Antas-Bergkvist-ctkSfFHX8Es-unsplash