Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Beschreibung: 

Die Stiftung Historische Museen Hamburg ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas. Zur Stiftung gehören die Haupthäuser Museum für Hamburgische Geschichte, das Altonaer Museum und das Museum der Arbeit mit ihren jeweiligen Außenstellen.
Das Projekt „Deutsches Hafenmuseum“ ist eines der herausragenden Museumsprojekte der Gegenwart und widmet sich der Aufgabe, Häfen in ihren bedeutenden globalen, ökonomischen und soziokulturellen Zusammenhang zu rücken. Es soll künftig die (Aus)Wirkungen dieser Knotenpunkte an Besucherinnen und Besucher vermitteln. Das derzeit noch in der Gestaltung befindliche Museum wird künftig von zwei Standorten aus („Schuppen 50“ und einem Neubau im Hafenareal) als kultureller Ort für aktuelle Diskurse in die Stadtgesellschaft und in internationale Kontexte wirken. Das Segelfrachtschiff PEKING, Baujahr 1911, wird das neue Leitobjekt, das 2020 als erster Schritt für die Sichtbarkeit des neuen Museums der Hamburger Öffentlichkeit übergeben wird.
Die Stiftung Historische Museen Hamburg sucht zum 1. Oktober 2019 oder später zur Unterstützung der Projektleitung beim „Deutschen Hafenmuseum“

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

in Vollzeit für zunächst 2 Jahre befristet.
Die Vergütung erfolgt nach EG 13TV-AVH.

Gesucht wird eine offene, anpackende und konzeptionsstarke Persönlichkeit mit ganzheitlichem Blick, einem hohen Maß an Pioniergeist und Innovationsbereitschaft. Die Position bietet die Möglichkeit, im vertrauensvollen Austausch mit der Projektleitung die Institution Museum neu zu denken, zu gestalten und inhaltliche Schwerpunkte zum Thema der internationalen Verflechtung und der vielfältigen Austauschprozesse, die im Hafen sichtbar werden, zu setzen.

Ihre Aufgaben:
• Koordination und Mitarbeit bei der Konkretisierung der inhaltlichen Schwerpunkte des Projekts „Deutsches Hafenmuseum“
• Entwicklung innovativer Konzepte für die Inszenierung und Darstellung der Globalisierung in Ausstellungen und durch andere Formate
• Wissenschaftliche Recherche und Konzeption von Darstellungen globaler Netzwerke unter Berücksichtigung des Leitobjekts PEKING
• Erstellung von projektbegleitenden wissenschaftlichen Dokumentationen und Evaluationen
• Kontrolle des Zeit-, Arbeits- und Kostenplans
• Ideenfindung und Pflege von Plattformen für Beteiligungsangebote und Kooperationen mit Partnern in Hamburg, Deutschland und international
• Assistenz für die Projektleitung: Vor- und Nachbereiten (formal und inhaltlich) der Sitzungsunterlagen, Protokollführung und Terminplanung sowie Begleiten von Fach- und Gremiensitzungen
• Inhaltliche Recherche für Vorträge und Reden, Erarbeitung von Vorlagen und Konzepten
Ihr Profil:
• Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Kulturmanagement, Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation
• Mehrjährige Berufserfahrung in einer Kulturinstitution, idealerweise mit einschlägigen Erfahrungen in der Neukonzeption von Sammlungen
• Kenntnisse im Bereich Hafengeschichte/ -wirtschaft sind von Vorteil
• Fundierte Kenntnisse im Projektmanagement sowie ausgeprägte analytische und strategische Denkweise, Organisationsgeschick sowie Fähigkeit zum professionellen Schnittstellenmanagement
• Fähigkeit zum interdisziplinären Denken, Urteils- und Durchsetzungsvermögen
• Gespür für gesellschaftliche Entwicklungen und Fähigkeit zur Aktivierung unterschiedlicher Interessensgruppen, Teamfähigkeit
• Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Sicherer Umgang mit gängigen EDV-Anwendungen

Wir suchen eine tatkräftige und kreative Persönlichkeit, die es mit ihrem Engagement versteht, ein neues Museum mit aufzubauen und im Stiftungsteam zu etablieren. Die vertrauensvolle und zielführende Zusammenarbeit mit dem Vorstand sowie der Projektleitung ist für den Erfolg dabei von entscheidender Bedeutung.
Wir bieten:
Die Mitarbeit an einem internationalen Pionierprojekt mit einem vielfältigen Aufgabentableau, weitläufigen Gestaltungsmöglichkeiten und spannenden Herausforderungen. Sie erwartet ein aufgeschlossenes, innovatives und kollegiales Umfeld in einer der herausragenden Kulturinstitutionen Hamburgs.
Die Stiftung Historische Museen Hamburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (§ 2 SGB IX).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 08.09.2019 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer Pdf-Datei (max. 10 MB) bei der beauftragten Personalberatung KULTURPERSONAL online (www.kulturpersonal.de/stellenboerse) oder per E-Mail an bewerbung@kulturpersonal.de unter Angabe der Kennziffer KP_3218.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen der Stiftung Historische Museen Hamburg und von KULTURPERSONAL für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie, dass bei einer Bewerbung per E-Mail Ihre Daten nicht verschlüsselt übertragen werden und daher unter Umständen von Dritten lesbar sind. Für eine sichere Übertragung Ihrer Daten empfehlen wir Ihnen die Bewerbung über unsere Online-Stellenbörse: www.kulturpersonal.de/stellenboerse.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Annika Sandtner unter der oben genannten Mailadresse oder der Telefonnummer 0201 – 822 89 162 zur Verfügung.

KULTURPERSONAL GmbH
Huyssenallee 78-80
45128 Essen
www.kulturpersonal.de

Angaben zum Unternehmen
Unternehmen
Stiftung Historische Museen Hamburg
Ansprechpartner
Annika Sandtner
Adressdaten
Holstenwall 24
 
D
20355
Hamburg
Telefon
0201 – 822 89 162
E-Mail
bewerbung@kulturpersonal.de
Angaben zur ausgeschriebenen Stelle
Stellentyp
Vollzeit
Antrittstermin
01.10.2019
Besondere Anforderungen