10.04.2018 | Praxistag für Galerien | 28. Mai 2018 | IHK Köln

Die vom BVDG organisierte Tagung beleuchtet zentrale Themen, die direkte Auswirkungen auf die professionelle Arbeit im Kunstmarkt haben: Steuern und Urheberrechte, Sorgfaltspflichten und Verträge, Versicherung, Transport und Aspekte der Digitalisierung.

Die Referenten sind ausgewiesene Spezialisten in ihrem Fachgebiet und bieten neben Informationen und Einblicken in neuere rechtliche Entwicklungen auch Antworten auf Fragen der Teilnehmer.

Die Tagung richtet sich an Galerien, Kunsthändler und Institutionen, kunstmarktnahe Branchen und Dienstleister sowie allgemein am Kunstmarkt und an der Kulturwirtschaft interessierte Kreise.
BVDG-Mitglieder sind besonders herzlich zu der Veranstaltung eingeladen und zahlen nur 25 Euro* incl. Verpflegung – bitte Werbecode anfordern: post@bvdg.de, externe Teilnehmer: 50 Euro*. *zzgl. MwSt. u. Gebühren (EUR 2,67/1,63) 

Programm

10:00 – 10:30 Akkreditierung
10:30 Begrüßung: Dr. Ulrich Soénius (IHK Köln), Kristian Jarmuschek und Birgit Maria Sturm (BVDG, Berlin)

Teil I, 10:45 – 13:00Gesetzliche Rahmenbedingungen 
Moderation: Birgit Maria Sturm

10:45 Kunst und Steuern | Das Agenturmodell als Alternative?
Florian Greiner, Steuerberater und Rechtsanwalt (Köln)

11:30 Die Künstlersozialabgabe der Galerien
Patrick Kittler, Künstlersozialkasse (Wilhelmshaven)

12:15 Der BVDG-Vertrag für Folge- und Bildrechte
Vorteile für Kunsthandel und Galerien
Dr. Anke Schierholz, VG Bild-Kunst (Bonn)

13:00 – 14:00 Mittagspause und Buffet

Teil II, 14.00 – 15.30: Künstler, Kunden und Kollegen
Moderation: Kristian Jarmuschek

14:00 Sorgfaltspflichten der Galerien
Auswirkungen neuer rechtlicher Entwicklungen
Dr. Florian Mercker und Johannes von Eggelkraut-Gottanka, Rechtsanwälte (München)

14:45 Vertrag oder Vereinbarung?
Rechtssicherheit im Umgang mit Künstlern, Kunden und Kollegen
Prof. Dr. Peter Raue, Rechtsanwalt (Berlin)

15:30 – 16:00 Kaffeepause

Teil III, 16 – 18.15 Uhr: Sicherheit, Transfer, Digitalisierung
Moderation: Dr. Ulrich Soénius

16:00 Sicher von Nagel zu Nagel
Risiken und Haftpflichten im Kunstmarkt
Dr. Stephan ZilkensVersicherungsspezialist (Köln)

16:45 Logistik für Galerien
Klaus Hillmann, Transportunternehmer (Frechen/Berlin)

17:30 3D – Galerie der Zukunft? 
Virtuelle Ausstellungsräume: gestalten, präsentieren, vermitteln.
Philipp Orschler, Software-Unternehmer (Leipzig, München)

18:15 Ausklang

Die Referenten

Johannes von Eggelkraut-Gottanka ist als Partner von PHIDIAS Rechtsanwälte auf die zivil- und strafrechtliche sowie die Compliance-Beratung der Kunstmarktakteure spezialisiert. Er publiziert regelmäßig zu aktuellen Entwicklungen im Kunstrecht, u.a. im Handelsblatt.  

Florian Greiner ist Partner der Deltax Contemporary Steuerberatung in Köln, Berlin und Dresden. Als Rechtsanwalt und Steuerberater betreut er u.a. Stiftungen, Institutionen, Verbände sowie individuelle Akteure der Kunstszene, vor allem Künstler und Galerien.

Klaus Hillmann gründete 1979 die Tandem Lagerhaus und Kraftverkehr Kunst GmbH, die heute mit sechzig Mitarbeitern und Standorten in Frechen und Berlin weltweite Kunsttransporte sowie Dienstleistungen für Galerien, Sammler, Museen und Firmensammlungen anbietet.

Patrick Kittler war seit 1999 zunächst als Betriebsprüfer in der Künstlersozialkasse in Wilhelmshaven tätig; seit 2010 ist er für die Prüfung und Gründung von Ausgleichsvereinigungen zuständig und hat im Jahre 2017 die Referatsleitung in diesem Bereich übernommen.

Dr. Florian Mercker berät als Partner von PHIDIAS Rechtsanwälte in München zu sämtlichen Fragen des Kunstmarktes. Er publiziert regelmäßig zu aktuellen Entwicklungen im Kunstrecht, u.a. in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. 

Philipp Orschler ist Mitgründer des Unternehmens cura3D. Er entwickelt auf der Grundlage verschiedener kuratorischer Konzepte und analoger Räume eine Software für virtuelle Ausstellungen und Präsentationen.

Prof. Dr. Peter Raue ist Seniorpartner der Kanzlei Raue LLP und seit 2005 Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin. Neben seiner Tätigkeit als Anwalt engagiert er sich aktiv in der Kunst- und Kulturszene und trat vielfach als Herausgeber und Autor zum Thema Kunst und Recht hervor.

Dr. Anke Schierholz ist als Justiziarin der VG Bild-Kunst (Bonn) mit allen Urheberrechtsthemen in der Kooperation von Galerien, Künstlern und Institutionen vertraut. Im Standardwerk zum Urheberrecht (Schricker / Loewenheim) verfasste sie den Kommentar zum Folgerecht.

Dr. Stephan Zilkens berät als Inhaber von Zilkens Fine Art Insurance sämtliche Kunstmarkt-Professionals sowie Sammler und Museen in Sachen Kunstversicherung. Seit 2011 organisiert er im Rahmen der ART COLOGNE die 

Kölner Kunstversicherungsgespräche.   

Die Moderatoren 

Kristian Jarmuschek ist Kunsthistoriker und Galerist in Berlin; seit 2013 ist er Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Galerien und Kunsthändler.

Dr. Ulrich Soénius ist Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK zu Köln und Vorstandsmitglied des Zentralarchivs für deutsche und internationale Kunstmarktforschung.

Birgit Maria Sturm ist Geschäftsführerin des Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler.